Aus dem Leben erzählen.

Den Menschen im Fokus.


Wir wenden uns dem Menschen zu und verstehen, was im hier und jetzt nötig ist.

Viele Fachdisziplinen mit immer wieder neuen Möglichkeiten, die Raumwirksamkeit der Massnahmen, anspruchsvolle Gesetzgebungen, divergierende gesellschaftliche Forderungen und Anforderungen aber auch ein kompetitiver Markt bewirken, dass der Aufwand rasch unübersichtlich ansteigen kann. Landschaftsmanagement und Gewässerbau sind ein Spiegel der Seele. Das erfordert eine Perspektive, die den verantwortlichen Menschen sieht. Wir verbinden, um gemeinsam durch eine komplexe Welt steuern zu können.

Bedarfsorientiert bauen und bewirtschaften

Wir bauen auf soliden Grundbausteinen: Eine achtsame und wirksame Planung zur ökologischen Qualität, Sicherheit und Kosteneffizienz ergibt sich oft aus dem frühen Einbezug einer intelligenten Pflege und Bewirtschaftung, der Finanzierung oder des Landbedarfs in Zusammenarbeit mit den Direktbeteiligen. Bauliche Massnahmen gründen auf den gesetzlichen Rahmenbedingungen von Bund und Kanton – nicht mehr und nicht weniger – und die Planung richtet sich nach SIA-Leistungsordnungen, dem massgebenden Berufsverband für qualifizierte Fachleute der Bereiche Bau, Technik und Umwelt. 

In der Kooperation mit Forschung und Hochschullehre sowie Berufsverbänden sind uns angepasste Bauplanungen für resiliente und intakte Gewässerlebensräume wichtig.

Grenzen überschreiten

Menschen und ihre Interaktionen sind uns wichtiger als das Festhalten an einem Plan.

Wir gestalten einen Rahmen in dem Neues entstehen kann und setzen Themen, die uns wichtig erscheinen, um aus einer guten Welt eine bessere zu machen. Querschnittaufgaben und pragmatisches Handeln sind unser Element. Je offener die Welt funktioniert, desto besser gelingt es, für komplexe Herausforderungen nachhaltige Wege zu finden oder bereits vorhandene Lösungen zu nutzen.

Zusammenarbeit, fachliche Qualität und die Pflege eines hohen Standes der Technik im projektierenden Gewässerbau sind unser Anspruch.